WEINKARTE

Home »  WEINKARTE

Weißwein (Offen)

Riesling

QbA Barth, Kirschroth / Nahe
Fein und klar mit leicht erdigen Tönen, pikant mit fein fruchtigem Saurekleid.

Grauburgunder

QbA Adam Müller, Leimen/Baden
Feiner Mandelduft, am Gaumen herrlich saftig und feinwürzig.

Chardonnay – VdP Castillion

Pére & Fils – Vias / Herault, Languedoc
Feine Fülle mit angenehmer Würze und zarter Mineralität.

Pinot Grigio

IGT Campagnola / Valgatara, Würztöne nach Apfelkompott, ausgeglichene Fruchtaromen am Gaumen.

Grüner Veltliner

Landwein Mantler – Fels / Wagram, Zart würzig und saftig. Typisch, mit leicht fruchtigen und pfeffrigen Tönen im Abgang.

Müller Thurgau u. Riesling

QbA Barth – Kirschroth / Nahe. Pikante, feine Süße mit leichten Würztönen (lieblich).

G’Spritzter

Weinschorle


Rotwein (Offen)

Cabernet Sauvignon

Castillion

Pére & Fils – Vias / Herault, Languedoc
Duft nach reifen roten Früchten, etwas fruchtbetont, ausgewogen.

Merlot

VdP Castillion

Pére & Fils – Vias / Herault, Languedoc
In der Nase reife Kirschen, am Gaumen saftig und elegant mit feiner Würze.

Tempranillo

Vino de la Tierra de Castilla Bodegas Eguren

Vitoria / Rioja
In der Nase feine Holztöne, am Gaumen reife Früchte und Gewürze.

DOC Villa Rocca

I Montepulciano d’Abruzzen, Marano, Frische dunkle Beeren im Duft, feinsaftige Frucht am Gaumen.

Spätburgunder

QbA Adam Müller

Leimen/Baden, Rubinrot, Kirscharomen in der Nase, feinsaftig, im Abgang spürt man reife
Beerenfrüchte.


Roséwein (Offen)

Rosato Della Casa IGT

Villa Rocca / Veneto
Strahlendes Rosé mit frischen und saftigen Noten.


Flaschenweine

Weißwein

D Grauburgunder

Kabinett QbA Jul. Ferd. Kimich

Deidesheim / Rheinpfalz
Würzige, leicht nussige Nase, am Gaumen leicht pfeffrige Töne mit dezentem Säurespiel.

D Riesling

Felsenterrassen QbA Richter

Winningen / Mosel
Aus den Spitzenlagen der steilen Schieferterrassen. Enorm gehaltvoll, würzig trocken mit hoher Eleganz.

Grüner Veltliner

Reserve Qualitätswein Mantler

Fels / Wagram
Volles Grüngelb. In der Nase feine Würze, mineralisch unterlegte Apfelfrucht. Am Gaumen kraftvoll, vollmundiger Körper, saftige gelbe Frucht mit pfeffriger Würze begleitend, harmonisch
und ausgewogen, feines Säurespiel, hat Länge und ein gutes Reifepotenzial.

Bianco di Custoza

DOC Roccolo del Lago

Veneto
Rebsorten: Garganega, Cortese, Trebbiano. Klares Strohgelb, im Duft florale Noten nach Kirsch- und Pfirsichblüten. Am Gaumen frische Stachelbeere, im Abgang spürt man saftige reife Früchte.

Melibeo

DOC Santi

Veneto
100% Trebbiano, helles Goldgelb, das Bukett zeigt Nuancen von Ananas und Zitrone auf. Der Gaumen spürt feine, geschmeidige Würztöne.


Roséwein

Spätburgunder

QbA Adam Müller

Leimen / Baden
Duft nach reifen Beerenfrüchten, am Gaumen zarte und fruchtige Himbeeraromen, herrliche Frische im Abgang (feinherb).


Rotwein

Château de Lacroux

AOC Gaillac

Südwesten Frankreich
Intensives Kaminrot mit schwärzlichem Schimmer, in der Nase reichhaltig fruchtig. Am Gaumen elegant, samtig und rassig mit leichten Tanninen.

Garnacha – Cepa por Cepa

D.O. Nekeas

Navarra
Rubinrot, Aromen nach Kirsche und Cassis. Die dreimonatige Lagerung in neuer, amerikanischer Eiche ergibt leichte Holztöne. Fruchtig, interessante Struktur, etwas Bitterschokolade. Nachhaltig am Gaumen.

Domino d’Ugarte Reserva

D.O. Ugarte

Rioja
80% Tempranillo, 20% Garnacha. 14 Monate lagert der Wein in alten Eichenholzfässer aus französischer und amerikanischer Eiche. Danach liegt er in der Flasche nochmals 24 Monate in 20m tiefen Kellerhöhlen. Er kommt mit rubinroter Farbe und ziegelroten Farbtönungen ins Glas. In der Nase erscheint er mit feinen, anhaltenden Holztönen. Der Gaumen erfreut sich an Feinheit und straffer Gliederung. Angenehm in den Tanninen und sehr ursprünglich.

Dogajolo

VdT Carpineto

Greve in Chianti
70 % Sangiovese. Rest Cabernet Sauvignon und Andere. Lebhaftes Rubinrot, weinig in der Nase mit fruchtigen Kirscharomen und Anklängen an Vanille, Kaffee und Gewürzen.

Côtes du Rhône Villages

A.C. Domaine des Bouzons

– Goldmedaille – Concours des Vins Orange 2009
75% Grenache, 25% Syrah. Der Most wurde 26 Tage vergoren. Der Syrah durfte anschließend im Holzfass 12 Monate reifen, bevor er mit der Grenache vermählt wurde. Anschließend wurde er von der Hefe ungefiltert abgezogen. Er kann deshalb geringe Ablagerungen enthalten. Tief purpurrot im Glas. Aromen von süßen schwarzen Beeren und Lakritze. Danach am Gaumen feinwürziger Tabak und pfeffrige reife rote Südfrüchte.